Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel

Der demografische Wandel unserer Gesellschaft birgt ein hohes gesamtwirtschaftliches Wachstumspotenzial, das durch eine demografieorientierte Personalentwicklung und Organisationsgestaltung in Unternehmen realisiert werden kann. Hierzu sollen die Innovationspotenziale von jungen und alten Menschen systematisch erschlossen und für die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen genutzt werden. Dies bedarf der Entwicklung und Erprobung von geeigneten Mess- und Bewertungskonzepten, um demografiorientierte Instrumente und Methoden aus der Unternehmenspraxis auf ihre Wirtschaftlichkeit zu überprüfen und bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. Ziel ist es, den demografischen Wandel zu nutzen, um die Innovationsfähigkeit durch Konzepte der Unternehmens- und Arbeitsorganisation sowie der Berücksichtigung von veränderten Erwerbsbiografien nachhaltig zu steigern. Entsprechende demografieorientierte, in der Praxis erprobte Instrumente für ein kontinuierliches (Weiter-)Lernen auf der Ebene der Menschen und der Betriebe, aber auch in regionalen Netzwerken werden in Kooperation mit Unternehmen entwickelt und realisiert.

Arbeitslebensphasensensibles Personalmanagement als Innovationstreiber im demografischen Wandel

Infolge des demografischen Wandels werden im Bereich der innovationsorientierten Entwicklungstätigkeiten (Hardware-, Software- und Produktentwicklung) eine Verschärfung des Fachkräftemangels und eine zunehmende Alterung der Belegschaften erwartet. Will man diesem Trend präventiv und produktiv begegnen, sind neue Konzepte eines arbeitslebensphasensensiblen Personalmanagements zu entwickeln. Diese Konzepte werden im Hinblick auf die Förderung der Innovationsfähigkeit evaluiert und in den Unternehmen verbreitet und umgesetzt. Das Verbundprojekt möchte einen Beitrag dazu leisten, die Innovationspotenziale von Beschäftigten in  Entwicklungsbereichen vor dem Hintergrund ihrer unterschiedlichen Arbeits- und Lebenslagen besser zu nutzen und weiterzuentwickeln. Durch innovative Formen der Personalrekrutierung sollen neue Beschäftigtengruppen für den Innovationsprozess erschlossen werden. Dabei geht es um die

Projektflyer zum Download